Der Mann mit den sechs Gesichtern
Der europäische Staatsmann
Charles Maurice de Talleyrand

1754-1838

Index
vorheriger Abschnitt
nächster Abschnitt

2. La Balance Politique – Bilder vom Westfälische Frieden 1648 und Wiener Kongress 1815

Zu den berühmtesten europäischen Friedensbildern zählen die Darstellungen von 1648 und 1815. Sie zeigen die Diplomaten in Münster und Wien, wie die Auftraggeber die Szenen jeweils dargestellt sehen wollten. Talleyrand besaß die Darstellung des Westfälischen Friedens durch Terborch/Suyderhof und wünschte ein französisches Historienbild des Wiener Kongresses.

Der Westfälische Frieden 1648. Die Beschwörung des spanisch-niederländischen Friedens im Rathaus von Münster am 15. Mai 1648. Kupferstich von Jonas Suyderhof (1613–1686) nach dem Gemälde von Gérard Terborch (1617-1681) in der National Gallery London.

Terborch schuf 1646 bis 1648 in Münster Einzelporträts der Diplomaten und dieses berühmte Historienbild.

Zu allen Zeiten sammelten die Mächtigen dieser Welt Kunstschätze. Auch Talleyrand besaß eine große Bibliothek und eine Gemäldegalerie. Seine Vorliebe galt den Niederländern, unter denen er dieses Historienbild besonders schätzte.